google-site-verification: google2f89d170f26c8c65.html

Assam Koomsong

ab 4,60 /50g - 21,00 /250g

Schwarzer Tee Assam Koomsong ist einer der bekanntesten Gärten Assams und dieser Tee  hat ein regelmäßiges, langes, drahtiges Blatt mit vielen goldbraunen Tips. Kräftiger, vollwürziger Geschmack. Ein wahrer “Herren-Tee”!

Artikelnummer: S106 Kategorien: ,

Beschreibung

 

 

Assam Tee Koomsong

Schwarzer Tee Assam Koomsong ist einer der bekanntesten Gärten Assams und dieser Tee hat ein regelmäßiges, langes, drahtiges Blatt mit vielen goldbraunen Tips. Kräftiger, vollwürziger Geschmack. Ein wahrer “Herren-Tee”!

 


 

Allgemeine Information Assam Tee Koomsong

 

Bezeichnung:   Schwarzer Tee Assam Koomsong

Herkunft:   Indien, Assam

Pflückungszeit:   Mitte April – Ende Mai für First Flush ( sehr geringe Produktion) Anfang Juni – Mitte August für Second Flush (Großteil der Produktion)

Blattcharakter:   Ein dunkel brauner Untergrund  von Kräftigen und gehaltvollen Blättern, die durch hohen Anteil von goldenen Tips ein sehr „buntes Bild“ präsentieren können.

Teecharakter:   Je höher der „Gold“ Anteil, desto weicher, samtiger, voller und ausdrucksstärker der malzartige Charakter des Tees.

Teefarbe:   Leuchtend dunkel rote Kastanienfarbe bis klare braune Haselnussfarbe

Ziehtemperatur:   95°C  (Heize die Porzellan Kanne gut vor!) Siehe Temperaturkunde

Ziehzeit:   3 Min. (wenn Pur) bis 5 Min. (wenn mit Milch) (benutze Tea Timer mit akustischem Signal) Siehe Ziehzeitkunde

Dosierung:   Ca. 4g, entspricht 2 Teelöffel, pro Kännchen mit 500 ml Volumen Siehe Dosierungskunde

Koffein Effekt:   schnell auftretende Kurzandauernde anregende Wirkung (4g ca. 3-4 Stunden spürbar anregende Wirkung) Siehe Koffeinkunde

Beste Genusszeit:   Ganztäglich bis frühen nachmittags

Genussart:   Pur oder auch mit Milch ein Genuss. Süßen mit braunem Kandis!

Bestes Zubehör:   Eine kleine Porzellan Kanne ist das beste für den Teegeschmack, weil der Tee so kein Aroma verliert. Außerdem ist ein großräumiger und geschmacksneutraler Siebeinsatz zu empfehlen. Kannen- und Filterkunde

 

 

Lagerung:
Trocken und kühl lagern! Die Mindesthaltbarkeit wird bei einer sachgerechten Lagerung erreicht. Daher sollte der Tee in einem gut verschließbaren Behältnis aufbewahrt werden.
Dabei sollte maximale Raumtemperatur bei 24°C und die Luftfeuchtigkeit bei max. 70% liegen. Außerdem ist die Aufbewahrung in einer Teedose zu empfehlen.

Das Produkt entspricht zum Zeitpunkt der Lieferung in seiner Zusammensetzung den in Deutschland und der EU geltenden gesetzlichen Vorschriften in der jeweils gültigen Fassung.

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer gemäß Artikel 8 Absatz 1 Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV):
Tee Pahlevan | 40477 Düsseldorf | Schwerinstr. 18

 


 

Über schwarzer Tee Assam

Assam ist das größte zusammenhängende Tee-Anbaugebiet der Welt. Ebenfalls wie Darjeeling ist auch die im Nordosten Indiens gelegene Hochebene von Assam in verschiedene Teeanbaugebiete unterteilt. Infolgedessen bilden die fünf Regionen Hatimara, Borengajuli, Sockieting, Kondoli und Hunwal dieses Anbaugebiet. Im Assam herrscht eine extreme Feuchtigkeit ebenso eine tropische Hitze. Infolgedessen wachsen die Pflanzen hier sehr schnell. Folglich ist die Ernte sehr üppig und reichhaltig. Dadurch ist Assam das fruchtbarste und ertragsreichte Teeanbaugebiet Indiens.

Wo liegt das Anbaugebiet Assam?

Genauso wie das Anbaugebiet Darjeeling liegt auch Assam in Indien. Genauer gesagt etwa 200 km östlich von Darjeeling. In rund 2.200 Teegärten werden die Blätter Angebaut. Dabei verteilen sich die Gärten über das gesamte Assam-Gebiet. Seit 200 hundert Jahren kommt aus Assam ein würzige, mitunter leicht malzige Tee. Je nachdem in welchen Höhenlagen die Gärten liegen, sind zwischen 15 bis 30 Pflückungen pro Jahr möglich. In den Niederungen findet bis zu 30 Pflückungen pro Jahr statt. Hingegen in den Höhenlagen pflückt man nur bis 15 Pflückungen pro Jahr.

Wann findet die Teeproduktion in Assam statt?

Die Assam-Produktion findet hauptsächlich von Juni bis September statt. Nichtsdestotrotz erntet man auch im Frühling Tee. Folglich sind die Frühlingstees im Gegenteil zu klassischem Assam hell und leicht herb. Kurzum entstehen die bekanntesten Tee-Qualitäten im Assam in einer Periode von Mitte Juni bis Mitte August.

Was zeichnet den Assam aus?

Die Produktion besteht vorrangig aus großen und fleischigen Blättern der Thea Assamica. Dadurch  entfalten die Assam Tees ein reiches Aroma und einen klaren dunkelroten Tee. Zudem weist der körperreiche Aufguss einen kräftigen malzigen Geschmack auf .
Typisch für Assam-Tees ist neben dem vollmundigen Geschmack auch die kräftige, dunkle Farbe. Daher lassen sich die Blätter hervorragend mit anderen Teesorten mischen. Zudem liefert Tee aus Assam die Grundlage für viele bekannte Mischungen wie zum Beispiel Ostfriesen-Tee. Ferner besteht Ostfriesen Tee zu mehr als der Hälfte aus Assam-Tee. Hingegen bei der Englischen Mischung ist traditionell etwa ein Drittel Assam enthalten.

Wie trinkt man am besten den Assam Tee?

Weil Assam Tee im klassischen Sinne sehr kräftig und malzig schmeckt, ist dieser Tee vor allem in Deutschland sehr beliebt. Assam Tee ist ebenfalls ziemlich Gerbstoffreich und daher gehört er nicht gerade zu den sehr leichten Tees. Infolgedessen trinkt man ihn vor allem in Norddeutschland mit Sahne. Inzwischen genießt man den Assam fast überall mit Milch.

 

 

Zusätzliche Informationen

Gewicht n. v.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
0
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.